Inhalt

Umwelt- und Klimaschutz

Das Klima ist essenziell für die Entfaltung der Natur, das Leben der Menschen und hat zu allen Zeiten das gesellschaftliche und wirtschaftliche Verhalten der Menschen beeinflusst. Das Klimasystem der Erde ist ein hochkomplexes Gebilde, in dem bereits kleine Veränderungen Auswirkungen auf das Gesamtsystem haben. In den letzten Jahrzehnten hat sich das Klima deutlich stärker als in früheren Zeiten verändert.

Angesichts des weltweiten Klimawandels und der zu erwartenden Energiekostenverteuerung in den nächsten Jahren verfolgt die Gemeinde Uedem die klimapolitische Zielsetzung, den Energieverbrauch und die Energiekosten zu senken sowie durch die Verringerung des CO₂-Ausstoßes einen Beitrag zur Entlastung der Umwelt zu leisten.

Denn die Zeit läuft ab und der Handlungsspielraum verkleinert sich. Die mittlere globale Oberflächentemperatur stieg im Zeitraum von 1880 bis 2020 um mehr als 1,2 °C. Ziel ist es, die globale Erwärmung auf maximal 1,5 bis 2 Grad Celsius im Vergleich zur vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Wie viel Zeit uns zur Erreichung des 1,5 und 2 Grad Zieles übrig bleibt, können Sie anhand der CO2-Uhr ablesen.

Klimaschutz-Newsletter

Sie wollen keine Neuigkeiten zum Thema Klimaschutz in der Gemeinde Uedem verpassen?

Dann schreiben Sie eine kurze E-Mail an chantal.fouquet@uedem.de und abonnieren Sie sich für unseren kostenlosen Verteiler!*

*Durch die Anmeldung an den Verteiler willigen Sie ein, dass die Gemeinde Uedem Ihnen aktuelle Informationen, Veranstaltungshinweise, Angebote Dritter zum Thema Klimaschutz per E-Mail sendet. Sie können der vorstehenden Einwilligung jederzeit gegenüber der Gemeinde Uedem widerrufen. Bitte beachte auch unsere datenschutzrechtlichen Hinweise zur Zusendung des Newsletters unter den Downloads.

Newsletter Januar 2024

Hallo zusammen,

ein neues Jahr und eine neue Chance, unsere jetzigen Handlungsspielräume im Klimaschutz zu erweitern! Dafür soll ein politischer Beschluss die Richtung angeben und den Startschuss für kommunalen Klimaschutz setzen.
____________________________________________________________ 

Hier kommen die Klimanews aus der Gemeinde Uedem für Januar: 

  • Beschluss des integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Gemeinde Uedem!
  • Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
  • Energiebotschafterinnen und -botschafter für die Gemeinde Uedem gesucht!
  • Organisatorinnen und Organisatoren von „Müllsammelaktionen“ gesucht!
  • Kantinenprogramm NRW – Modellkantinen gesucht!

_____________________________________________________________________ 

Klimanews des Monats 

1) Beschluss des integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Gemeinde Uedem!
18 Monate Bearbeitungszeit, 10 Beteiligungsmöglichkeiten, zahlreiche Vernetzungen und Ideen wurden auf 214 Seiten Recyclepapier mit 46.822 Wörter zusammengefasst: Das integrierte Klimaschutzkonzept der Gemeinde Uedem wurde fertiggestellt und  inklusive des Aufbaus eines kontinuierlichen Klimaschutzcontrollings am 23.01.2024 im Ausschuss für Umwelt und Verkehr, Kultur und Tourismus einstimmig beschlossen. Damit gewährleistet die Gemeinde Uedem, dass das Konzept auch umgesetzt wird. Am 29.01.2024 wurde das Konzept der Fördermittelgeberin aus Berlin (Zukunft - Umwelt Gesellschaft gGmbh) fristgerecht vorgelegt. Nun kann sich die Gemeinde Uedem strategisch auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität machen und erste Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept in der Kommune umsetzen. Mit Beschluss des Konzeptes soll auch die Klimaschutzmanagement-Stelle mit dem Ende der Projektlaufzeit am 31.07.2024 weitergeführt und entfristet werden. 
Das Konzept können Sie sich in Kürze unter "Downloads" und dem folgenden Link herunterladen: www.uedem.de/bauen-umwelt-wirtschaft/umwelt-und-klimaschutz/integriertes-klimaschutzkonzept   

2) Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
Eine erste Maßnahme aus dem Klimaschutzkonzept ist es, Menschen für den Klimaschutz zu mobilisieren und zu motivieren! Zusammen mit der VHS Goch hat die Gemeinde Uedem daher für den Frühling (08.06.2024) erstmalig und kostenlos eine Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem geplant. Hierbei fahren Sie als Gruppe mit dem Fahrrad zu Stationen innerhalb der Gemeinde Uedem, von Bürgerinnen und Bürgern sowie Einrichtungen, die klimafreundliche Ansätze wie beispielsweise Photovoltaik, Windenergie sowie Wärmepumpen umgesetzt haben. 
Anmeldungen sind über den folgenden Link möglich: www.vhs-goch.de/programm/mensch-gesellschaft/kurs/Klima-Fahrrad-Tour-durch-Uedem/241-1012X#inhalt   
Haben Sie Interesse, selbst Gastgeberin oder Gastgeber zu sein? Dann melden Sie sich bei uns und zeigen Sie Bürgerinnen und Bürgern Ihre Erfahrungen und Projekte während der Fahrradtour innerhalb des Gemeindegebietes.

3) Energiebotschafterinnen und -botschafter für die Gemeinde Uedem gesucht!
Als weitere Maßnahme aus dem Klimaschutzkonzept soll es erstmalig ein informelles Angebot für Bürgerinnen und Bürger geben, um sich über Solaranlagen, Wärmepumpen und Geothermie lokal durch reale Erfahrungen zu informieren. Über die Homepage der Gemeinde Uedem können sich Menschen, die bereits eine Photovoltaik- (mit oder ohne Speicher), Solarthermie-, Wärmepumpen- oder Geothermieanlage installiert haben, als Energiebotschafterin und Energiebotschafter für die Gemeinde Uedem anmelden. Die Maßnahme ersetzt keine professionelle Energieberatung, sondern richtet sich an Menschen, die an einem informellen Austausch interessiert sind. Durch einen einfachen Informationsaustausch können Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen an die Energiebotschafterinnen und –botschafter stellen. Dies ermöglicht es, Barrieren zu überwinden, Fakten authentisch zu sammeln und die Energiewende lokal zu gestalten.

Wollen Sie Energiebotschafter/Energiebotschafterin für die Gemeinde Uedem werden?
Dann melden Sie sich über unseren Anmeldebogen im Anhang an und schicken Sie diesen ausgefüllt an chantal.fouquet@uedem.de zurück. Informationen können Sie auch telefonisch über die Klimaschutzmanagerin, Frau Fouquet - 02825/88 83 erhalten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

4) Organisatorinnen und Organisatoren von „Müllsammelaktionen“ gesucht!
Auch in diesem Jahr ruft die Kreis Kleve Abfallwirtschaft wieder zum Frühjahrsputz im Kreis Kleve auf. So zeigen wir gemeinsam,  dass sich hier im Kreis Kleve sehr viele Menschen gegen das achtlose Wegwerfen von Müll und für einen achtsameren Umgang mit der Umwelt einsetzen. Besonders freut sich die KKA darüber, wenn Ihre Müllsammelaktion an dem kreisweiten Aktionstag, dem 16. März 2024 stattfindet.
Als besonderen Anreiz und auch als Anerkennung für Ihren Einsatz verlost die KKA wieder je 300,- Euro an fünf Vereine, die sich bis zum 08.03.2024 zur Aktion Frühjahrsputz im Kreis Kleve anmelden und die nach der Aktion, Teilnehmerzahl, gesammelte Müllmenge und ein Foto zuschicken. 

Sind Sie wieder dabei? Dann nutzen Sie den dafür angehängten Anmeldebogen und senden Sie diesen per Mail an kannenberg@kkagmbh.de.

5) Kantinenprogramm NRW – Modellkantinen gesucht!
Eine einmalige Gelegenheit für öffentliche Einrichtungen und Schulen, die vorzugsweise in Eigenregie für täglich mind. 150 Gäste vor Ort kochen und ihr Verpflegungsangebot nachhaltiger ausrichten und an einer kostenlosen Beratung teilnehmen möchten:  Frist zur Kontaktaufnahme ist der 16. Februar 2024 unter https://www.verbraucherzentrale.nrw/kantinenprogramm/modellkantine-werden.  
Weitere Informationen im Anhang: 

Planen Sie demnächst ein Klima-Projekt in ihrem Verein und wollen über diesen Verteiler darüber informieren? Dann kontaktieren Sie mich! 
Bitte informieren Sie mich auch, wenn Sie keine weiteren Mails mehr erhalten möchten. 

Newsletter Februar 2024

Hallo zusammen,

die Fördermittelgeberin Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) hat das integrierte Klimaschutzkonzept der Gemeinde Uedem bewilligt, wodurch das Konzept nun auch öffentlich auf der Homepage der Gemeinde zum freien Download zu finden ist. Weiterhin gibt es spannende Aktionen, die in der Gemeinde Uedem demnächst zu erwarten sind.
____________________________________________________________ 

Hier kommen die Klimanews aus der Gemeinde Uedem für Februar: 

  • Stadtradeln und Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
  • Appell an die Wirtschaftsunternehmen aus Uedem: Ökoprofit 2025 - Machen Sie mit!
  • Energiebotschafterinnen und -botschafter für die Gemeinde Uedem gesucht!
  • Carsharing - Einführung in der Gemeinde Uedem
  • Frühjahrsputz der Kreis Kleve Abfallwirtschaft
  • Tausend Baum- und Strauchsetzlinge zu verschenken
  • Kostenlose Vorträge zur Energiewende

_____________________________________________________________________ 

Klimanews des Monats 

1) Stadtradeln und Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
Die erste Sitzung zwischen den Kommunen zum Thema Stadtradeln für 2024 steht nun bevor. Der Zeitraum des diesjährigen Stadtradelns wird noch rechtzeitig vom Kreis Kleve angekündigt. Darauf hin organisiert die VHS Goch zusammen mit der Gemeinde Uedem am 8. Juni eine Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem, um Sie zu Stationen zu führen, wo erneuerbare Energien im Eigenheim und im großen Stil produziert wird. Sie können sich an drei Stationen mit den Gastgebenden austauschen und einen Einblick zum Thema Wind, Solar und Wärmepumpe erhalten. Die Veranstaltung ist kostenlos und Sie benötigen lediglich ein Fahrrad, um sich der geführten Gruppe anzuschließen. Die Anmeldung erfolgt über die VHS Goch. 

2) Appell an die Wirtschaftsunternehmen aus Uedem: Ökoprofit 2025 - Machen Sie mit!
Der Kreis Kleve und die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve GmbH hat in diesem Jahr zum ersten Mal das ÖKOPROFIT-Projekt gestartet. Dabei geht es darum, sich als Unternehmen (klein-, mittelständige- und Großunternehmen) für ein Jahr lang zu beraten, mit anderen Unternehmen aus dem Kreis Kleve (mindestens 10) zu vernetzen und in Fachworkshops gemeinsam individuelle Einsparpotenziale im Unternehmen zu heben. Ob Sie als Unternehmen bereits ein Nachhaltigkeitsmanagement aufgebaut, es planen oder noch nicht ins Visier gefasst haben, spielt dabei keine Rolle. Sie werden durch verschiedene Themen, wie Energie, Klimaschutz, Abfall, Wasser, Recht, Einkauf, Mobilitätsmanagement, Kommunikation und Controlling geführt und können sich direkt vor Ort bei Betriebsrundgängen in den teilnehmenden Unternehmen einen Einblick verschaffen, wie beispielweise Ressourcen gespart werden und Nachhaltigkeit umgesetzt wird. Das Ministerium für Umwelt, Natur- und Verbraucherschutz NRW bezuschusst die teilnehmenden Unternehmen je nach Anzahl der Beschäftigten. Die restlichen Projektkosten werden vom Kreis Kleve und den teilnehmenden Unternehmen getragen. 

3) Energiebotschafterinnen und -botschafter für die Gemeinde Uedem gesucht!
Zwei Energiebotschafter haben sich bereits für die Gemeinde Uedem gefunden! Diese können Sie über folgenden Link finden und kontaktieren: https://www.uedem.de/bauen-umwelt-wirtschaft/umwelt-und-klimaschutz/energiebotschafterinnen-und-energiebotschafter 

Die Gemeinde Uedem vermittelt zwischen Bürgerinnen und Bürgern und privaten Umsetzerinnen und Umsetzern der Energiewende über die Homepage der Gemeinde Uedem. Sie können sich informell und kostenlos bei angemeldeten Energiebotschafterinnen und -botschaftern informieren und von deren Erfahrungen profitieren um selbst Photovoltaik- (mit oder ohne Speicher), Solarthermie-, Wärmepumpen-, Geothermieanlage oder eine energetische Sanierung in Ihrem Eigenheim zu installieren oder durchzuführen. Im integrierten Klimaschutzkonzept der Gemeinde Uedem wurde mithilfe eines Ingenieurbüros ermittelt, dass private Haushalte die größten Energie- und Treibhausgase bei den Gemeindeweiten Emissionen und Verbräuchen verursachen. Insgesamt entstehen 40 % der Gemeindeweiten Treibhausgasemissionen in diesem Sektor. Um Klimaschutz kommunal umzusetzen und Verbräuche zu reduzieren, müssen sich auf private Menschen für den Klimaschutz einsetzen. Durch einen einfachen Informationsaustausch können Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen an die Energiebotschafterinnen und –botschafter stellen. Dies ermöglicht es, Barrieren zu überwinden, Fakten authentisch zu sammeln und die Energiewende lokal zu gestalten.

Wollen Sie Energiebotschafter/Energiebotschafterin für die Gemeinde Uedem werden?
Dann melden Sie sich über unseren Anmeldebogen im Anhang an und schicken Sie diesen ausgefüllt an chantal.fouquet@uedem.de zurück. Informationen können Sie auch telefonisch über die Klimaschutzmanagerin, Frau Fouquet - 02825/88 83 erhalten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

4)  Carsharing - Einführung in der Gemeinde Uedem
Ab dem 8. März 2024 können Bürgerinnen und Bürger Carsharing von Mainova in der Gemeinde Uedem nutzen. Die Gemeinde Uedem setzt damit eine weitere Maßnahme aus dem integrierten Klimaschutzkonzept um.
Hierfür steht ein Elektrofahrzeug, ein Volkswagen ID3, das unter der Woche als Dienstfahrzeug für Bedienstete der Gemeinde Uedem genutzt wird, von Freitag 15 Uhr bis Sonntag 24 Uhr zur Verfügung. Das Elektrofahrzeug steht in Rathausnähe und kann über eine App reserviert, gebucht und abgeholt werden. Eine Registrierung lohnt sich! Die ersten angemeldeten Personen mit erfolgreicher Buchung erhalten einen Rabatt von 5 Euro auf ihre erste Fahrt. Eine Anmeldung kann über den Link https://www.hop-on.de/landingpages/uedem-carsharing  erfolgen. Bei Fragen können Sie sich an die Klimaschutzmanagerin, Chantal Fouquet, wenden (chantal.fouquet@uedem.de, Tel. 02825/88-83).

5) Frühjahrsputz der Kreis Kleve Abfallwirtschaft
Bereits zum 7. Mal findet in der kreisweite Frühjahrsputz statt, der jährlich von der KKA initiiert wird. Viele Vereine in der Gemeinde Uedem nahmen bereits an der Aktion in den letzten Jahren teil. Dabei können Sie sich entweder einem der Vereine der Gemeinde Uedem anschließen oder selbst Ihre eigene Müllsammelaktion in Ihrem Verein, Ihrer Einrichtung, Schule oder Unternehmen organisieren. Als besonderen Anreiz und auch als Anerkennung für Ihren Einsatz verlost die KKA wieder je 300,- Euro an fünf Vereine, die sich bis zum 08.03.2024 zur Aktion Frühjahrsputz im Kreis Kleve anmelden und die nach der Aktion, Teilnehmerzahl, gesammelte Müllmenge und ein Foto zuschicken. 
Anbei die Ortsteile und Vereine, die sich zum diesjährigen Frühjahrputz bereits in der Gemeinde Uedem angemeldet haben:

Uedem Heimat- und Verkehrsverein, DPSG, Kinder- und Jugendfeuerwehr, Kolping und KLJB laden wieder gemeinsam zum Mitmachen ein. Sie möchten am 16. März ganztägig Uedem und Umgebung von herumliegendem Müll befreien und freuen sich über viele Unterstützerinnen und Unterstützer. Start ist am Feuerwehrhaus. Für weitere Fragen: Johannes van de Loo, Tel.: 02825/10159 oder info@hvv-uedem.de

Uedem- Keppeln Der Heimatverein Keppeln e.V. organisiert eine Müllsammelaktion in und um Keppeln. Sie freuen sich über kleine und große Unterstützung. Start ist vor der Dorfschule am 16 März 2024 um 9:30 Uhr, ein gemeinsames Mittagessen ist als Abschluss gegen 13 Uhr vorgesehen. Für weitere Fragen: Hubert Lemken, Tel.: 0172 2156479 oder hubertlemken@tonline.de

Uedem- Uedemerbruch Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Uedemerbruch organisiert wieder eine Müllsammelaktion. Sie möchte alle Straßen und Plätze in und um Uedemerbruch von Müll befreien, vielleicht sogar Teile vom Hochwald, und freut sich auf zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer. Start ist am Dorfplatz in Uedemerbruch am 23. März 2024 um 9:00 Uhr. Grillwürstchen und Getränke sind zum gemütlichen Ausklang geplant. Für weitere Fragen: Oliver Güttler, Tel.: 02825/2829615 oder oliver-guettler@tonline.de

6) Tausend Baum- und Strauchsetzlinge zu verschenken
Die Initiative „Mehr Bäume Jetzt" verschenkt im Kreis Kleve wieder Tausende Baum- und Strauchsetzlinge.
Auch in der Gemeinde Uedem findet eine Baum-Verschenkaktion am 13.03. von 12:00 bis 15:00 Uhr am Marktplatz statt. Die überwiegende Anzahl der kostenlos angebotenen Setzlinge (u. a. Ahorne, Fichten, Rotbuchen, Roteichen, Hartriegel, Schlehdorne und Weiden) hat eine Länge zwischen 50 und 200 Zentimetern. Manche Setzlinge sind auch etwas größer. Den Bürgerinnen und Bürgern ist es freigestellt, ob sie einen oder viele Bäume abnehmen möchten. Eine gewerbliche Nutzung ist aber ausgeschlossen. Eine vorherige Anmeldung ist über folgendes Formular erforderlich: https://docs.google.com/forms/d/1h55dSBrYu-eUsKDLzF9A6KVHovMvrQChNwXtfZwkkxI/viewform?edit_requested=true  

Die Initiative „Mehr Bäume Jetzt“ engagiert sich für mehr Artenvielfalt und für ein lebenswertes Klima. Die Baum- und Strauchsetzlinge wurden von freiwilligen Baumretterinnen und Baumrettern im Laufe des Winters auf verschiedenen Ernteflächen im Kreisgebiet vor Licht- und Platzmangel und dem Freischneider gerettet und erhalten nun auf Privatflächen eine zweite Chance. Mehr Bäume Jetzt agiert in Kooperation mit dem Bündnis Klima.Partner im Kreis Kleve, zu dem sich alle 16 Kommunen und der Kreis Kleve zusammengeschlossen haben. 

7) Kostenlose Vorträge zur Energiewende
Auf Wunsch einiger Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Uedem und die Weitergabe der Idee an die VHS Goch wurde eine Reihe an kostenlosen Online-Vorträgen zum Thema der Energiewende in das neue Programm der VHS mit aufgenommen. Folgende Vorträge sind geplant:

Energiewende managen: Energie erzeugen und klug einsparen (Web-Vortrag) ab Mi. 28.02.2024, 19.00 Uhr  
Sonnenstrom vom Dach - Onlineseminar der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW ab Mo. 04.03.2024, 18.00 Uhr  
Spitze bei Hitze – Das hitzerobuste Haus- Onlineseminar der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW ab Di. 20.02.2024, 18.00 Uhr  
Neue Heizung – Wärmepumpe und ihre Alternativen - Onlineseminar der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW ab Do. 21.03.2024, 18.00 Uhr  

Anmeldungen sind über die VHS Goch und folgenden Link möglich: www.vhs-goch.de/programm/mensch-gesellschaft/kategorie/Verbraucherfragen/10#inhalt 

Darüber hinaus können Sie sich auch für einen klimafit-Zertifikatkurs zum Thema Klimawandel vor Ihrer Haustür anmelden. Der Kurs ist gebührenpflichtig und gibt Ihnen konkretes Wissen und Handlungsmöglichkeiten für den Klimaschutz im Alltag an die Hand. Weitere Informationen über folgenden Link: www.vhs-goch.de/programm/mensch-gesellschaft/kurs/klimafit-Zertifikatskurs/241-1100X#inhalt     

Planen Sie demnächst ein Klima-Projekt in ihrem Verein und wollen über diesen Verteiler darüber informieren? Dann kontaktieren Sie mich! 
Bitte informieren Sie mich auch, wenn Sie keine weiteren Mails mehr erhalten möchten. 

Newsletter März 2024

Hallo zusammen,

nach einem verlängerten Wochenende kommen hier drei Klimanews aus den letzten Wochen.
____________________________________________________________

Hier kommen die Klimanews aus der Gemeinde Uedem für März:

  • Die Gemeinde Uedem beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der „Earth Hour“
  • Carsharing - Einführung in der Gemeinde Uedem
  • Die Gemeinde Uedem unterstützt "Mehr Bäume Jetzt" 

_____________________________________________________________________ 
Klimanews des Monats

1) Die Gemeinde Uedem beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der „Earth Hour“
Bereits zum 18. Mal fand in diesem Jahr weltweit wieder die „Earth Hour – Deine Stunde für die Erde“ diesmal unter dem Motto „Klima schützen, Demokratie stärken“ des WWF statt. Hiermit wird jährlich das Ausschalten der Lichter für eine Stunde ein Zeichen für eine klimagerechte Gesellschaft, einen ambitionierten Klimaschutz und eine starke Demokratie gesetzt. Diesmal fand die Earth Hour am 23.03.2024 um 20:30 Uhr statt.
In der Gemeinde Uedem wurde in dieser Stunde, das Licht im Viehpark sowie an den Gebäuden Rathaus, katholische und evangelische Kirche und Hohe Mühle ausgeschaltet.

2) Carsharing - Einführung in der Gemeinde Uedem
Seit dem 8. März 2024 können Bürgerinnen und Bürger das Carsharing von Mainova in der Gemeinde Uedem nutzen. Die Gemeinde Uedem setzt damit eine weitere Maßnahme aus dem integrierten Klimaschutzkonzept um.
Hierfür steht ein Elektrofahrzeug, ein Volkswagen ID3, das unter der Woche als Dienstfahrzeug für Bedienstete der Gemeinde Uedem genutzt wird, von Freitag 15 Uhr bis Sonntag 24 Uhr zur Verfügung. Das Elektrofahrzeug steht in Rathausnähe und kann über eine App reserviert, gebucht und abgeholt werden. Eine Registrierung lohnt sich! Die ersten angemeldeten Personen mit erfolgreicher Buchung erhalten einen Rabatt von 5 Euro auf ihre erste Fahrt. Eine Anmeldung kann über den Link https://www.hop-on.de/landingpages/uedem-carsharing erfolgen. Bei Fragen können Sie sich an die Klimaschutzmanagerin, Chantal Fouquet, wenden (chantal.fouquet@uedem.de, Tel. 02825/88-83).

3) Die Gemeinde Uedem unterstützt "Mehr Bäume Jetzt" 
Die Initiative „Mehr Bäume Jetzt" verschenkte im Kreis Kleve wieder Tausende Baum- und Strauchsetzlinge.  Die Baum- und Strauchsetzlinge wurden von freiwilligen Baumretterinnen und Baumrettern im Laufe des Winters auf verschiedenen Ernteflächen im Kreisgebiet vor Licht- und Platzmangel und dem Freischneider gerettet und erhalten nun auf Privatflächen eine zweite Chance. Mehr Bäume Jetzt agiert in Kooperation mit dem Bündnis Klima.Partner im Kreis Kleve, zu dem sich alle 16 Kommunen und der Kreis Kleve zusammengeschlossen haben. Auch Uedem unterstützt die kreisweite Aktion. Daher fand am 13. März eine Baum-Verschenkaktion am Uedemer Marktplatz statt. Dabei kamen rund 40 Personen, um über 100 kostenlos angebotene Setzlinge (u. a. Ahorne, Fichten, Rotbuchen, Roteichen, Hartriegel, Schlehdorne und Weiden) abzuholen.  

Planen Sie demnächst ein Klima-Projekt in ihrem Verein und wollen über diesen Verteiler darüber informieren? Dann kontaktieren Sie mich! 
Bitte informieren Sie mich auch, wenn Sie keine weiteren Mails mehr erhalten möchten.

Newsletter April 2024

Hallo zusammen,
es gibt wieder einige Neuigkeiten für Uedem und den Klimaschutz im Kreis Kleve!
____________________________________________________________

Hier kommen die Klimanews aus der Gemeinde Uedem für April:

  • Radeln und sich über erneuerbare Energien informieren - Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
  • Stadtradeln startet bald wieder!
  • Gebäudesanierung durch das Netzwerk ALTBAUNEU
  • World Cleanup Day - Aktion anmelden!
  • Start der Kampagne #KEINPLASTIKINBIO
    _____________________________________________________________________ 

Klimanews des Monats

1) Radeln und sich über erneuerbare Energien informieren - Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
Am 8. Juni 2024 von 14:00 bis 17:30 Uhr laden die VHS Goch und die Gemeinde Uedem zu einer Fahrradtour durch das Gemeindegebiet ein, um gemeinsam an drei Stationen zu erfahren, wie die Energiewende gestaltet wird. Zwei Bürger und der Windpark Lindchen haben sich bereit erklärt, Sie aus ihrer Praxis über Photovoltaik, Speicher, Erdwärmepumpe und Windenergie zu informieren. Die Veranstaltung ist auf 15 Personen begrenzt und kostenlos! Anmeldungen sind noch unter folgendem Link möglich: www.vhs-goch.de/programm/mensch-gesellschaft/kurs/Klima-Fahrrad-Tour-durch-Uedem/241-1012X#inhalt.  

2) Stadtradeln startet bald wieder!
Nach dem ersten Planungstreffen aller 16 Städte und Gemeinden sowie des Kreises Kleve, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Kleve und des ADFCs laufen die Vorbereitungen für das diesjährige Stadtradeln wieder an. Einzelpersonen, Teams, Schulen, Kitas, Politikerinnen und Politiker, Vereine und Unternehmen können sich ab sofort bei Ihrer Kommune über folgenden Link anmelden: www.stadtradeln.de/uedem 
Die ersten Teams haben sich bereits angemeldet! In diesem Jahr findet das Stadtradeln im Kreis Kleve im Zeitraum vom 17.6. bis 7.7. statt. Es gibt wieder spannende Preise zu gewinnen!

Im letzten Jahr ist die Gemeinde Uedem 61.383 Km gefahren und hat dabei ca. 9 t CO₂ vermieden. Das ist den 256 aktiven Radelnden zu verdanken, die sich in 22 Teams zusammengefunden haben. Das beste Team, der beste Radler, Schulradeln, Kitas und ein Zufallslos wurden dabei für Ihre Leistung und Ihr Engagement mit Gutscheinen und anderen Präsenten ausgezeichnet. Übertreffen wir unsere Leistung aus dem letzten Jahr? Dann seien Sie Teil des deutschlandweiten 21-tägigen Wettbewerbes für mehr Klimaschutz!

3) Gebäudesanierung durch das Netzwerk ALTBAUNEU
Seit kurzem ist der Kreis Kleve und damit auch die Gemeinde Uedem Mitglied im landesweiten Netzwerk ALTBAUNEU. Über die Internetseite erhalten Bürgerinnen und Bürger Hilfestellung bei Sanierungsmaßnahmen, Beratung und Finanzierung. Wer einen lokalen Experten für Energieberatung, Planung oder Handwerk sucht, ist in der Rubrik „Experten finden“ genau richtig. Unter „Aktuell & Lokal“ finden Ratsuchende zudem interessante Veranstaltungen und Aktionen zum Thema energetische Sanierung vor der eigenen Haustür. Sind Sie selbst Experte? Dann melden Sie sich bei der AG Klima des Kreises Kleve (klima@kreis-kleve.de), um als Energieberater oder Energieberaterin, Architekt oder Architektin, Handwerker oder Handwerkerin, Bank oder Sparkasse in ihrer Kommune aufgelistet zu werden. Über folgenden Link erhalten Sie Zugang zu der regionalen Informationswebsite: www.alt-bau-neu.de/kreis-kleve/

4) World Cleanup Day - Aktion anmelden!
Am 20. September 2024 findet der World Cleanup Day statt, die größte Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung.
2023 beteiligten sich 19 Millionen Menschen weltweit in über 190 Ländern am World Cleanup Day. Sie setzten durch ihre Cleanups (Müllsammelaktionen) ein starkes Zeichen für eine saubere, gesunde und müllfreie Welt.
Machen Sie mit bei der weltweit größten Cleanup Sammelaktion am World Cleanup Day und befreien Sie unsere Straßen, Parks und Wälder von achtlos beseitigtem Abfall. Sie können Ihre Aktion über folgenden Link anmelden und Ihren Beitrag auf der Landkarte sichtbar machen: https://worldcleanupday.de/cleanup/aktion_anmelden/

5) Start der Kampagne #KEINPLASTIKINBIO
Die KKA GmbH des Kreises Kleve hat am 20.04.2024 die Kampagne #KEINPLASTIKINBIO gestartet, um Störstoffen im Bioabfall den Kampf anzusagen.

Ziel der Kampagne ist es, die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Kleve zu sensibilisieren. Fremdstoffe im Bioabfall stören nicht nur den Ablauf im Kompostwerk Goch, sondern schaden auch dem Boden und der Umwelt enorm. Und genau das ist das Kernproblem des Bioabfalls im Kreis Kleve. Der Störstoffanteil ist insgesamt noch zu hoch. In der braunen Tonne landen unter anderem Windeln, Plastiktüten und -verpackungen, Batterien, Blumentöpfe aus Kunststoff und Keramik. Dies verursacht nicht nur Personalaufwand und damit hohe Kosten, sondern kann auch zu technischen Defekten durch metallische Störstoffe führen. Verpackungsreste und andere Fremdstoffe müssen vor der Kompostierung kostenintensiv manuell aus dem Bioabfall entfernt werden oder der Bioabfall darf nicht angenommen werden und muss dann einer anderen Entsorgung, nämlich der Verbrennung, zugeführt werden.

Die KKA appelliert daher, die Abfälle richtig zu trennen. Dies trägt zum Umweltschutz bei, fördert die Herstellung von hochwertigem Kompost und vermeidet Kosten, die letztendlich von allen Bürgerinnen und Bürgern getragen werden müssen. Wer es ganz genau wissen möchte, kann sich unter www.kkagmbh.de/bio informieren.

Planen Sie demnächst ein Klima-Projekt in ihrem Verein und wollen über diesen Verteiler darüber informieren? Dann kontaktieren Sie mich! 
Bitte informieren Sie mich auch, wenn Sie keine weiteren Mails mehr erhalten möchten. 
 

Newsletter Mai 2024

Hallo zusammen,

Frühlingszeit ist Radelzeit, verpassen Sie nicht die verschiedenen Möglichkeiten Gesundheit und Klimaschutz zu verbinden.
____________________________________________________________

Hier kommen die Klimanews aus der Gemeinde Uedem für Mai:

Monitoring-Dashboard für regenerativ erzeugte Energie im Gemeindegebiet
Letzte Anmeldemöglichkeit - Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
Stadtradeln unter dem Motto "Natur erfahren – CO₂ sparen"
Kostenfreie DJ-Fahrradtour im Rahmen des Stadtradelns
Digitale Anmeldung als Energiebotschafter/Energiebotschafterin möglich
Schulung für Ratsmitglieder in Kommunen
_____________________________________________________________________ 
Klimanews des Monats

1) Monitoring-Dashboard für regenerativ erzeugte Energie im Gemeindegebiet
Wie viel der in Uedem regenerativ erzeugten Energie wird derzeit in das Stromnetz eingespeist?

Antworten auf diese und weitere Fragen gibt bereits ein Monitor im Foyer des Rathauses, welcher jetzt über die Homepage der Gemeinde Uedem in Echtzeit übertragen wird. Die Gemeinde setzt gemeinsam mit der Westenergie ein innovatives Projekt um: Die regenerative Energieerzeugung auf kommunaler Ebene wird mittels einer dynamischen Übersichtstafel visualisiert.
Ein Monitor für spezielle Informationsübertragungen, neusprachlich auch „Dashboard“ genannt, gibt den Bürgerinnen und Bürgern einen Überblick über die aktuelle Stromproduktion aus erneuerbaren Energien im Gemeindegebiet. Grafisch werden somit aggregierte, momentane Einspeiseleistungen aus Solar-, Wind- und Biomasseanlagen sowie prognostizierte Solar- und Windleistungen der nächsten zwei Tage abgebildet. Die für die Darstellung erforderlichen Daten basieren auf realen Messwerten der von den Netzleitsystemen der Westenergie überwachten regenerativen Erzeugungsanlagen.

Die Daten können Sie ab sofort über folgenden Link einsehen: www.uedem.de/bauen-umwelt-wirtschaft/umwelt-und-klimaschutz/klimaschutzmonitoring# 

2) Letzte Anmeldemöglichkeit - Klima-Fahrrad-Tour durch Uedem
Am 8. Juni 2024 von 14:00 bis 17:30 Uhr nimmt Sie die VHS Goch und die Gemeinde Uedem auf eine Fahrradtour durch das Gemeindegebiet mit, um gemeinsam an drei Stationen zu erfahren, wie die Energiewende gestaltet wird. Zwei Bürger und der Windpark Lindchen haben sich bereit erklärt, Sie über Photovoltaik, Speicher, Erdwärmepumpe und Windenergie aus Ihrer Praxiserfahrung zu informieren. Die Anmeldungen sind auf 15 Teilnehmende begrenzt und die Veranstaltung ist kostenlos! Anmeldungen sind über den folgenden Link noch möglich:www.vhs-goch.de/programm/mensch-gesellschaft/kurs/Klima-Fahrrad-Tour-durch-Uedem/241-1012X#inhalt.  

3) Stadtradeln unter dem Motto "Natur erfahren – CO₂ sparen"
Auch in diesem Jahr findet in der Zeit vom 17. Juni bis zum 7. Juli 2024 wieder die Aktion Stadtradeln im Kreis Kleve statt! 
Unter dem Motto „Natur erfahren – CO₂ sparen“ machen auch wir als Gemeinde Uedem mit. Welche Platzierung schaffen wir in Uedem in diesem Jahr? Die Gemeinde Uedem hat im letzten Jahr 61.383 km zurückgelegt und damit ca. 9 t CO₂ vermieden. Dies ist den 256 aktiven Radlerinnen und Radlern zu verdanken, die sich in 22 Teams zusammengeschlossen haben.

Melden Sie sich unter www.stadtradeln.de/uedem  an und treten Sie einem Team bei oder gründen Sie Ihr eigenes. Im Wettbewerbszeitraum tragen Sie dann Ihre Radkilometer ein. Besonders einfach ist das Sammeln der Kilometer mit der STADTRADELN-App - hier werden die Kilometer in Echtzeit getrackt. In diesem Jahr sponsert die Westenergie zusätzliche Preise für Schulen und Kitas! Also machen Sie mit!

4) Kostenfreie DJ-Fahrradtour im Rahmen des Stadtradelns
Im Rahmen des kreisweiten STADTRADELN 2024 bietet die Stadt Kleve zusammen mit den weiteren Kommunen der Klima.Partner allen Bürgerinnen und Bürgern ein besonderes Erlebnis am 22.06.2024 an. Alle Interessierten sind dazu eingeladen auf einer DJ-Fahrradtour nochmal extra Kilometer für das eigene Konto sammeln! Das Besondere an der Tour: DJ „Diskallico“ führt die Radtour an und legt während der Fahrt Live-Musik auf. Mit seinem beleuchteten Rad und Kostümen fällt er dabei besonders auf. Startpunkt ist vor der Bibliothek der Hochschule Rhein-Waal in Kleve. Die Tour beginnt um 20 Uhr und geht bei einer gemütlichen Geschwindigkeit etwa eine Stunde. Anschließend wird DJ „Diskallico“ auf dem Campus der Hochschule für weitere Musik sorgen. Speisen und Getränke können vor Ort vom Alevitischen Kulturzentrum e.V. erworben werden. Der Eintritt ist frei.

5) Digitale Anmeldung als Energiebotschafter/Energiebotschafterin möglich
Ab sofort können Sie sich auch digital als Energiebotschafter/in in der Gemeinde Uedem anmelden. Folgen Sie dazu diesem Link: https://formulare.krzn.de:443/metaform/Form-Solutions/sid/assistant/6633330630b7275b0a28394c

6) Schulung für Ratsmitglieder in Kommunen
Die Energy4Climate führt in NRW gemeinsam mit der Agentur für kommunalen Klimaschutz (Difu-Institut) das Format „KlimaMandat NRW“ durch. Bei dem Format handelt es sich um eine Online-Schulung, die sich an interessierte Ratsmitglieder bzw. Mitglieder in den für das Thema Klimaschutz zuständigen Fachausschüssen der Kommunen in NRW richtet. Auftakttermin ist der 13. Juni 2024 (17:30 Uhr, via zoom). Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Module. Während im ersten Modul die rechtlichen Grundlagen, Verantwortlichkeiten, Vorteile und Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen kommunalen Klimaschutz erläutert werden, zeigt das zweite Modul konkrete Handlungsempfehlungen auf. Anmeldung unter folgendem Link: https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZcrd-Gtrz0iE9wsY-IFW4gQ6gGFJjMd4DYQ.

Planen Sie demnächst ein Klima-Projekt in ihrem Verein und wollen über diesen Verteiler darüber informieren? Dann kontaktieren Sie mich! 
Bitte informieren Sie mich auch, wenn Sie keine weiteren Mails mehr erhalten möchten. 

Sie haben das Seitenende erreicht.