zum Inhalt. Hilfe


Hilfsnavigation




Anleser & Infos


Inhalt

CoronaTeaser

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Informationen, Links und Vordrucke

 

Überbrückungshilfe II - Verlustnachweis wird für viele kleine Unternehmen entfallen

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundeswirtschaftsminister teilt in der Pressemitteilung vom Dienstag mit, dass der mit der EU abzustimmende beihilferechtliche Rahmen für Kleinbeihilfen auf 1,8 Mio. Euro ausgeweitet werden kann. Dies wird der Bund dazu nutzen, dass die Antragsteller von Überbrückungshilfe II im Rahmen der Schlussabrechnung ein Wahlrecht ausüben können. Sie entscheiden, ob Überbrückungshilfe II auf Grundlage der „Kleinbeihilfen-Regelung (bis1,8 Mio. Euro und ohne Verlustnachweis) oder auf Grundlage der „Bundesregelung Fixkostenhilfe 2020" (ungedeckte Fixkosten mit Verlustnachweisen) gewährt werden soll.

Wesentliche Passagen der Pressemitteilung sind angehängt. Bitte befragen Sie hierzu auch Ihre Steuerberaterin, Ihren Steuerberater. Die komplette Pressemitteilung finden Sie unter BMWi - Erweiterter EU-Beihilferahmen schafft zusätzliche Flexibilität bei Überbrückungshilfe II - Überbrückungshilfe II rückwirkend auch ohne Verlustrechnung möglich.

Dort wird auch angekündigt, dass die Programm-Informationen auf www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de kurzfristig überarbeitet werden.

Zur Überbrückungshilfe III können wir Ihnen noch kein Signal geben, dass Antragstellungen über das bekannte Portal aktuell möglich sind. Dies soll - wie bereits angekündigt - im Laufe des Februar erfolgen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Überbrückungshilfe III: Antragsstellung ab 11. Februar 2021 möglich

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern, am späten Nachmittag wurde die Antragstellung auf Überbrückungshilfe III frei geschaltet. Bitte verwenden Sie hierfür wie für alle weiteren Informationen rund um die Überbrückungshilfe III den nachfolgenden Link: Überbrückungshilfe Unternehmen - Startseite (ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de). Die Pressemitteilung des Bundeswirtschaftsministers zur Freischaltung können Sie hier abrufen: BMWi - Antragstellung für Überbrückungshilfe III ist gestartet.

Über die erleichterten Zugangsmodalitäten (Umsatzrückgang von mindestens 30%) gegenüber den vorherigen Regelungen zur Überbrückungshilfe wie auch darüber, dass nun in vielen Fällen keine Verluste mehr nachgewiesen werden müssen, hatten wir mit den zwei vorangegangenen Rundmails informiert.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfen bis zum 30. September 2021.

Weitere Details können Sie in der veröffentlichten gemeinsamen Pressemitteilung des Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministers abrufen:

BMWi - Bundesregierung verlängert Überbrückungshilfen bis September

Wer noch bis zum 30. Juni einen Neuantrag stellt, kann mit einer zügigen Abschlagszahlung rechnen. Für später eintreffende Anträge wird das „normale" Berarbeitungsverfahren" zur Anwendung kommen: Überbrückungshilfe Unternehmen

Kurzarbeitergeld

In der vergangenen Woche hat das Bundeskabinett eine Verlängerung des erleichterten Zugangs zu Kurzarbeitergeld beschlossen. Mit der Verordnung wird sowohl der Zugang zu den bis Ende 2021 geltenden Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld als auch die volle Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge bis zum 30. September 2021 verlängert.

 

Weiterführende Informationen