zum Inhalt. Hilfe


Hilfsnavigation




Inhalt

Pfadfinder bringen Friedenslicht ins Rathaus

Datum: 21.12.2018

Die Uedemer Georgspfadfinder vom Stamm St. Franziskus Uedem haben am 21. Dezember das Friedenslicht aus Bethlehem Herrn Bürgermeister Rainer Weber ins Rathaus gebracht.

Die Aktion Friedenslicht, die in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden braucht Vielfalt – zusammen für eine tolerante Gesellschaft“ steht, gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Seit mittlerweile 25 Jahren verteilen Pfadfinderinnen und Pfadfinder immer ab dem 3. Advent das Friedenslicht in Deutschland.

Das Friedenslicht gilt nicht als magisches Zeichen, welches den Frieden herbeizaubern kann. Es erinnert uns vielmehr an die Pflicht, sich für den Frieden einzusetzen.

Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten an „alle Menschen guten Willens“ weitergegeben.

 

Pfadfinder bringen Freidenslicht 2018