zum Inhalt. Hilfe


Hilfsnavigation




Inhalt

Ministerin Scharrenbach übergibt Förderbescheide

Datum: 06.08.2021

ScharrenbachMinisterin Ina Scharrenbach überreichte drei Förderbescheide an die Gemeinde Uedem

Dafür unterbricht man auch gerne seinen Urlaub, führte Bürgermeister Rainer Weber in seiner Begrüßung anlässlich des Besuchs der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach (CDU), aus. Sie überbrachte drei Förderbescheide, um ein Sportstättenprojekt in Uedem und jeweils ein Dorfprojekt in Keppeln und Uedemerbruch mit Landeszuwendungen finanziell zu unterstützen.

Auf der Uedemer Sportplatzanlage an der Tönisstraße fand die Übergabe in Anwesenheit von Vertretern des Uedemer Spielvereins 1919 e.V., der Freiwilligen Feuerwehr und des Trägervereins „Dorfgemeinschaftshaus Uedemerbruch“ sowie Vertretern aus den Ratsfraktionen und der Verwaltung statt. Neben den beiden Landtagsabgeordneten Margret Voßeler-Deppe (CDU) und Stephan Haupt (FDP) war auch der Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff (CDU) gekommen, denn zum Teil wurden die Förderungen auch mit Bundesmittel unterstützt.

Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Keppeln

Die Ministerin bedankte sich aufgrund der aktuellen Starkregen- und Hochwasserkatastrophen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zunächst bei den Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Uedem und des Löschzuges Keppeln für deren Einsatz und hob die Wichtigkeit einer ehrenamtlich tätigen Feuerwehr hervor. Frau Scharrenbach überreichte sodann den ersten Förderbescheid über rund 37.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm 2021 für den Anbau eines Unterstellplatzes für einen Mannschaftstransportwagen. Die Gesamtausgaben werden voraussichtlich 80.000 Euro betragen. Mit dem Bau soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

Errichtung eines Dorfgemeinschaftshauses in Uedemerbruch

Die Gesamtkosten für die Planung und den Bau eines Dorfgemeinschaftshauses in Uedemerbruch betragen voraussichtlich 1.314.335 Euro einschließlich des Abbruchs der „Alten Pastorat“ (heute Bücherei und Wohnhaus). Nach Übernahme des Pfarrheimes soll auf dem freigeräumten Kirchengrundstück die Begegnungsstätte mit Stellplätzen in Erbbau errichtet werden, da es in Kürze im Ortsteil selbst keine Gaststätte mehr geben wird. Das Land gewährte hierzu aus dem Dorferneuerungsprogramm 2021 insgesamt 250.000 Euro. Der Abbruch der „Alten Pastorat“ soll möglichst noch in diesem Jahr erfolgen, mit den Bauarbeiten in 2022.

Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz auf der Sportplatzanlage in Uedem

Die Gesamtkosten der Sportstättenbaumaßnahme betragen etwa 813.000 Euro. Hierzu erhält die Gemeinde Uedem eine 90 % Landeszuwendung (675.000 Euro) zu den förderfähigen Gesamtbaukosten von 750.000 Euro. Mit der Baumaßnahme konnte aufgrund der Genehmigung eines vorzeitigen Baubeginns schon im Juni begonnen werden und sie steht kurz vor der Fertigstellung. Eine Einweihung ist für Anfang Oktober geplant.

Bürgermeister Rainer Weber bedankte sich bei Landesministerin Ina Scharrenbach für ihren Einsatz, gleiche Lebensverhältnisse im ländlichen Raum zu fördern, insbesondere in den Dörfern.

Scharrenbach1

Michael Tillmann, Uwe Klein (Dorfgemeinschaftshaus Uedemerbruch), Bundestagsabgeordneter Stefan Rouenhoff, Ministerin Ina Scharrenbach, Landtagsabgeordnete Margret Voßeler-Deppe, Bürgermeister Rainer Weber, Ludger Terlinden (Uedemer SV), Landtagsabgeordneter Stephan Haupt, Frank Kösters (Uedemer SV), Alexander Janßen, Andreas Hellfeld (Freiwillige Feuerwehr)